von BlackShark

FROHE WEIHNACHTEN

Der Deaf Biker Germany wünscht Euch und Euren Familien frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein unfallfreies und erfolgreiches Jahr 2017

von BlackShark

Deaf Biker Franken - Homepage

Deaf Biker Franken’01 hat seine Homepage nach 2 Jahre Baustelle endlich aktualisiert, schau einfach mal rein: www.deafbiker-franken.de

von BlackShark

KTM Cross-Training für gehörlose Kinder!

Der MSC Mölln bietet am 12. September 2015 speziellen Schnuppertag mit Gebärdensprachdolmetscher an.

Eine spannende Erfahrung für Gehörlose bietet die ADAC MX Academy powered by KTM im September 2015. Am Standort in Schleswig-Holstein beim MSC Mölln können sich Gehörlose, die zwischen sieben und zwölf Jahre alt sind und noch keinerlei Erfahrung im Motocross-Sport besitzen, ab sofort für einen Schnupperkurs bewerben. Am Samstag, 12. September 2015, dürfen die ausgewählten Kinder echtes MX-Feeling erleben. Alle Anweisungen der ausgebildeten Lizenz-Trainer werden von mehreren Personen in die deutsche Gebärdensprache übersetzt. Die Anmeldung läuft über Amal Miklos unter esprit1967@t-online.de.

Das Konzept der ADAC MX Academy powered by KTM führt interessierte Kinder an den Motocross-Sport heran: Zunächst erfolgen erste Übungen auf BMX-Rädern, bevor es auf die speziell von KTM vorbereiteten gedrosselten Motocrossmaschinen geht. Alle Motorräder besitzen einen speziellen Abreißschalter, der es den Trainern jederzeit ermöglicht, die Maschinen abzustellen. Die Schnupperkurse kosten 38 Euro und beinhalten die Nutzung eines KTM-Motorrades, Benzin, die komplette Schutzkleidung und die Betreuung durch lizenzierte Trainer. Die bundesweiten Angebote an sieben verschiedenen Standorten sind für dieses Jahr bereits komplett ausgebucht. Der Kurs für Gehörlose ist ein Zusatzangebot des MSC Mölln.

Motocross ist auch eine Sportart für Gehörlose. Die US-Amerikanerin Ashley Fiolek ist von Geburt an taub und wurde vierfache Weltmeisterin und zweifache Gold-Medaillen-Gewinnerin bei den X-Games. Im Alter von sieben Jahren fuhr Fiolek ihr erstes Rennen. Die 24-Jährige aus Florida erarbeitete sich mit ihrer 250 ccm Maschine einen speziellen Fahrstil, der sie extrem erfolgreich machte.

Die ADAC MX Academy powered by KTM wird durch die Firmen KTM, Motul, Ortema und Pirelli unterstützt.

Links:
http://www.adac-mx-masters.de/de/artikel/training-fuer-gehoerlose-bei-der-adac-mx-academy-kindgerechte-schulung-mit-uebersetzung-in-gebaerdensprache-214990

von BlackShark

Frohe Weihnachten

Der Deaf Biker Germany wünscht Euch und Euren Familien frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein unfallfreies und erfolgreiches Jahr 2015

von BlackShark

DEAF BIKER GERMANY unterstützt den DGB!

Deaf Biker Germany 2014 - Orga

Acht deutsche Deaf Biker Clubs organisierten im Sommer 2014 die erste große kollektive Veranstaltung von DEAF BIKER GERMANY.

Das Motorradtreffen für taube Biker war erfolgreich und das Organisationsteam beschloss, die gesamten Einnahmen des Bikertreffens dem Deutschen Gehörlosen Bund zu spenden.

von BlackShark

Die westdeutsche Gehörlosenbewegung

Eine Chronologie der Gehörlosenbewegung in der Bundesrepublik Deutschland ab 1950

Gehörlose Kraftfahrer gab es in Deutschland schon seit 50 Jahren, Damals fuhren einige wenige auf Motorrädern, sehr selten mit Automobilen. Es gehörte schon viel Glück dazu, Behörden ausfindig zu machen, die den Gehörlosen nach bestandener Prüfung den Führerschein aushändigen.

Die eigentliche Ausbreitung der Kraftfahrt bei den Gehörlosen setzte erst mit dem Aufschwung der deutschen Wirtschaft nach 195O ein. Gleichzeitig aber wurde der motorisierte Verkehr immer stärker, so daß die Polizei und Behörden sich immer mehr um die Sicherheit auf den Straßen bemühten.
Die gehörlosen Kraftfahrtaspiranten stießen teils auf aufgeschlossene, teils aber auch auf ablehnende Behörden. Dieser Zustand warf Fragen auf, die ihre endgültige Klärung im Grundsatzurteil des Oberverwaltungsgerichts Münster AZ: VII A 77/54 5 K 884/53 gefunden haben. Dort wurde erkannt, dass auch Gehörlose befähigt sind, ein Kraftfahrzeug im Verkehr zu führen. Das Gericht hat das Problem von allen Seiten her gründlich geprüft. Nach diesem Urteil setzte ein Zustrom zur Kraftfahrt ein. Es bürgerte sich ein, zuerst vom gehörlosen Führerscheinbewerber das Gutachten eines medizinisch-psychologischen Institut zu verlangen. Im zufriedenstellenden Fall ging der Gehörlose denselben Weg wie die Hörenden, bis er den Führerschein erhielt. Der Idealfall ist aber noch nicht eingetreten, denn die Gutachten, besonders der Amtsärzte leiden sehr unter der subjektiven Einstellung der Gutachter. Nachdem der Weg zum Führerschein frei war, erhöhte sich die Zahl gehörloser Kraftfahrer immens. Zum Erfahrungsaustausch strebten sie zueinander und die Keimzellen zu den ersten Motorclubs der Gehörlosen entstanden. Zuerst in Berlin, zwei Jahre später in Hamburg, dann in Lauffen am Neckar, Leonberg, Achern, Freiburg, Nürnberg, München und Hennef.

Quelle: Deutschen Gehörlosen-Bundes